«Hand in Hand fürs Baselland»

Freiwillige Helferinnen und Helfer

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und ihr Hilfsangebot.

Zur Bewältigung dieser ausserordentlichen Situation sind wir dankbar für jegliche Hilfe und Unterstützung im ganzen Kanton.

Interessierte Personen können sich ab sofort über das entsprechende Formular anmelden.

Wichtig: Bitte bewerben Sie sich nur, sofern Sie nicht zur gefährteten Risikogruppe gehören: Als besonders gefährdete Personen gelten nach aktuellem Kenntnisstand Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen sowie Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen und Krebs.

Freiwilligenarbeit erfolgt unentgeltlich.



   
(Die AHV-Nummer ist zB auf der Krankenkassenkarte vermerkt)
(Mehrfachauswahl möglich)
Verfügbarkeit
Sämtliche im Formular erfassten Daten werden in der Datenbank es Fachdienst Personelles des KKS BL gespeichert und streng vertraulich behandelt. Der Kantonale Krisenstab Basel-Landschaft (KKS BL) ist für die Bearbeitung der erfassten Personendaten zuständig. Während der Corona-Krise erfolgt eine allfällige Weitergabe dieser Daten im Rahmen der Unterstützungsangebote des KKS BL sowie des freiwilligen Helfersystems. Die Daten werden nach Beendigung der ao Lage (Bund), Notlage (Kanton) gelöscht.
Die Unfallversicherung ist Sache der bzw. des Freiwilligen. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass als Freiwillige nur diejenigen Personen gelten, die nicht beim Arbeitgeber BL angestellt sind. Sollten sie beim Arbeitgeber BL angestellt sein, ist abzugrenzen, ob der Einsatz im Rahmen der soeben beschriebenen Zuweisung einer anderen Arbeit erfolgt oder als Freiwilligenarbeit zu werten ist. Erstere hätte dabei Priorität.